Pilgern im Juli – FSP U1 auf Pilgerfahrt

Pilgerfahrt 2022

Auch in diesem Jahr machte sich der 3. Jahrgang der Ausbildung zum*zur  Erzieher*in auf dem Weg um gemeinsam Pilgern zugehen.

Über 50 Kilometer sind die Schüler*innen von Hameln über Lüntorf, nach Kirchbrak nach Amelungsborn ins Zisterzienerkloster gepilgert.

Mit Verlaufen, extremen Steigungen und Überschreitungen von Grenzen, haben alle Pilger*innen trotzdem den Weg gemeinsam gemeistert. Denn nicht nur der Weg war zu meistern, sondern auch verschiedene Aufgaben mussten erledigt werden wie z.B. unterwegs mal 1 Stunde nicht zu reden oder mal einen Baum zu umarmen.

Durch tägliche Unterstützung und Motivierung aller anderen Pilger*innen gelang es uns allen, den weiten Weg zu meistern. Ob mit Verletzung, Blasen an den Füßen und echt warmen Temperaturen- jeder ist ans Ziel gekommen und das mit einem großen aber erschöpften Lächeln!

Zitat: „Es zieht vorbei“- ein Spruch der spaßeshalber gesagt wurde und zum Ende ein wichtiger und motivierender Satz wurde. Sei es der Regen, das starke Gewitter oder die Schmerzen an den Füßen- es zog vorbei. J

Durch die Pilgerfahrt haben sich die Klassen sowie die  Lehrkräfte noch besser kennengelernt und sind enorm zusammengewachsen.

Für uns war das eine neue aber tolle Herausforderungen die wir immer wieder machen würden und empfehlen.

Außerdem bedanken wir uns bei der Familie Sander  die uns morgens und abends mit Essen versorgt haben und wir somit immer gestärkt unterwegs sein konnten.

 

Text Nina Körner, Tatjana Bartels

Fotos FSPU